Bayreuth-Bilder.de
Bayreuth in Bildern

Matrosengasse April 2019

St. Georgen See - bis etwa 1770 hieß der Bayreuth Stadtteil so. Was heutzutage als Industriegebiet bekannt ist war nicht immer Festland. Davon zeugen Straßennamen wie Weiherstraße und Insel. Der damalige Erbprinz und spätere Markgraf Georg Wilhelm wollte sein Faible für die Seefahrt ausleben und ließ deshalb kurzerhand einen bereits vorhandenen Weiher vergrößern.Das Gewässer taufte er auf den Namen Brandenburger See. Darauf veranstaltete er Seeschlachten und Feuerwerke. Die heutige Matrosengasse war der Ort, an dem die Häuschen für die fürstlichen Matrosen lagen.

Youtube-Video